Sonntag, 26. Oktober 2014

Designmarkt Deine eigenART in Hamburg

Hej ihr Lieben,
heute findet im Hühnerposten Hamburg der Deine eigenART Designmarkt von 11 bis 18 Uhr statt. Werd später auch noch vorbeischaun. Vielleicht ist das ja auch etwas für euch!
Eure Julika



Nachtrag:
Eigentlich war der Markt ganz schön gemacht. Aber ich war trotzdem relativ schnell fertig und wieder draußen. Vielleicht lag das daran,dass ich in letzter Zeit auf zu vielen Designmärkten war. Vlt war es aber auch nur meine Katerstimmung in Kombination mit zu vielen drängelnden Menschen und schlechter Luft.
Gekauft habe ich trotzdem was : Ohrstecker von La crevette

Sonntag, 19. Oktober 2014

Bilder

Huhu ihr Lieben, ich wurde grad darauf hingewiesen, dass all meine Bilder nicht mehr zu sehen sind. Ich habe mich vor ein paar Tagen beim Löschen einiger Fotos versehen und anscheinend auf "alle löschen" geklickt. Ich versuch das mal in den naechsten Tagen rueckgaengig zu machen. Ohjeh..
Eure julika

Edit : Musste grad erfahren, dass alle Bilder unwiederbringlich gelöscht sind. Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig als alle Bilder wieder zusammenzukramen. Hoffe, ich finde sie alle wieder im Wirrwarr meines PCs.. 

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Anleitung Stirnband im Zopfmuster stricken

Ich bin wieder zurück aus Dänemark und zeig euch heut, wie versprochen, meine neu gestrickten Stirnbänder und die Mütze. Das Senffarbene Stirnband ist mal wieder im Fischgrätenmuster gestrickt. Das mintgrüne Stirnband ist im Zopfmuster gestrickt, welches mir Alina im Urlaub beigebracht hat.
Anleitung Stirnband stricken Zopfmuster

Anleitung Stirnband stricken Zopfmuster

Anleitung Stirnband stricken Zopfmuster
Stirnband im Zopfmuster gestrickt ( 17 Maschen)


Video : Anleitung schmales Stirnband im Zopfmuster ( 14 Maschen= eher für kleine Ohren)


video

Anleitung: breites Stirnband im Zopfstrickmuster (17 Maschen= schön breit)

Wir brauchen:
  • eine Rundstricknadel/ oder zwei Stricknadeln Stärke 7 ( in der Anleitung als "alte Nadel" bezeichnet)
  • Wolle (z.B. für Stricknadeln 7 mm bis 9 mm oder 100m auf 100g)
  • eine weitere Stricknadel Stärke 7 ("Hilfsstricknadel") oder eine Zopfnadel
Schritt 1)

17 Maschen aufnehmen = (1 Randmasche, 3 mal 5 Maschen für die Stränge, 1 Randmasche)

Schritt 2)

erste Masche rechts stricken
die nächsten 5 Maschen auf die Hilfsstricknadel auflegen ohne sie zu stricken, Hilfstricknadel nach VORN legen
weitere 5 Maschen auf der alten Nadel rechts stricken
die 5 Maschen der Hilfstricknadel rechts stricken
Randmasche der alten Nadel auflegen, nicht stricken

Schritt3)

eine Reihe links stricken
eine Reihe rechts stricken
eine Reihe links stricken
eine Reihe rechts stricken
eine Reihe links stricken
( als 5 Reihen stricken :))

Schritt 4)

die ersten 6 Maschen rechts stricken ( eine Randmasche und die 5 Maschen vom ersten Strang)
5 Maschen auf die Hilfsnadel auflegen ohne sie zu stricken, Hilfsstricknadel nach HINTEN legen
5 Maschen der alten Nadel stricken
5 Maschen der Hilfstricknadel stricken
Randmasche der alten Nadel auflegen

Schritt5)

5 Reihen stricken ( siehe Schritt 3)

Schritt 6)

Anleitung von vorn beginnen :)
solange weiterstricken bis das Stirnband im gespannten Zustand um den Kopf passt

Schritt 7)

Enden mit Nähnadel vernähen
Fertig!



Stirnband im Fischgrätenmuster gestrickt

gestrickte Beanie

Freitag, 10. Oktober 2014

Liebsteraward

Ich bin  grad mit meiner Familie im Dänemarkurlaub. Es gewittert wie wild, die anderen spielen Doppelkopf und ich hab eben mein Stirnband fertig gestrickt. Juhu,ich kann ein neues Muster! ( das Stirnband und die anderen Strickereien zeig ich euch dann nach dem Urlaub)

Da ich vor einigen Wochen bereits von Nina (Ninas Stitch) und letzte Woche dann auch von  Jenny und Rebekka von Rheinherztelbe für den Liebsteraward nominiert wurde, habe ich nun ein kleines schlechtes Gewissen und habe endlich die Fragen beantwortet. Danke nochmal für die Nominierung!



Hier die Regeln für den Liebster Award:
Man bekommt 11 Fragen gestellt,die man beantworten darf.
Man nominiert andere Blogger, die noch nicht so viele Follower haben.
Man stellt diesen 11 Bloggern 11 neue Fragen

Folgende Fragen von  Rheinherztelbe habe ich nun endlich beantwortet:

1. Seit wann bloggst Du?

Seit April 2014

2. Was war Dir bei Deinem Blogdesign wichtig?

Das man ein Art Gemütlichkeitsgefühl/ zu Hause-Gefühl bekommt, wenn man die Seite öffnet. Deshalb habe ich mich vielleicht auch gegen einen weißen Hintergrund entschieden. Obwohl ich das bei anderen Blogs meist sehr schön und edel finde.
Ausserdem mag ich, dass der Blog selbstgemacht aussieht.

3. Hast Du lange nach einem geeigneten Blognamen suchen müssen oder hattest Du sofort eine Idee?

Der Einfall kam sehr schnell. Da ich bei Pinterest schon Jurinde hieß war klar, dass  Jurinde hier "was macht". Wobei mir am Anfang noch gar nicht so klar war, was das ganz genau sein würde.
Mit der Zeit hab ich festgestellt, dass die meisten Blognamen aus irgendeinem Namen und einer Tätigkeit bestehen. Bin wohl Mainstream;)

4. Was ging Dir in dem Moment durch den Kopf als Du Deinen Blog online geschaltet hast?

Hoffentlich liest das Niemand den ich kenne.

5. Wie hast Du reagiert als Du Deinen ersten Kommentar erhalten hast? Hast Du es direkt Freunden und Bekannten erzählt oder hast Du alleine mit einem Sekt darauf angestoßen?:-)

Ehrlich gesagt, hatte ich das mit meinem Blog erstmal lieber Niemandem erzählt. Aber gefreut habe ich mich natürlich sehr!!

6. Welcher ist Dein bisheriger Lieblingspost und warum?

Vielleicht  Knusprige Gemüsechips aus Wirsing . Da hatte ich vor dem finalen Foto ausversehen schon alle nicht "verbrannten" Gemüsechips aufgegessen und musste mich beim fotografieren ein bisschen kaputtlachen.

7. Schreibst Du lieber oder hast Du mehr Spaß daran Fotos für Deinen Blog zu schießen?

Wenn es nicht grad Nähanleitungsfotos sind, mache ich wirklich gerne Fotos :)

8. Du gehst nie aus dem Haus ohne…?

Brille oder Kontaktlinsen.
Es gab eine Ausnahme: Ich hatte bei einer Freundin in Münster übernachtet und erst nach schließen der Tür festgestellt, dass ich keine Brille aufhatte. Das war am zweiten Tag eines Praktikums. Zur Mittagspause konnte ich die Arbeitskollegen nirgendwo finden und setzte mich alleine an irgendeinen Tisch. Am nächsten Tag wurde ich angesprochen, ob mit mir alles ok wäre..sie hätten mir beim essen wild zugewunken und ich hätte sie nur mit leerem Blick angestarrt...

9. Wie sieht ein perfekter Tag für Dich aus?
...irgendwann an dem Tag müsste in jedem Fall eine Badewanne oder eine Sauna drinvorkommen..

10. Auf was könntest Du eher verzichten? Auf Dein Handy oder Deinen Laptop?

Handy 

11. Gibt es rückblickend Dinge, die Du anders machen würdest, wenn Du mit Deinem heutigen Wissen den Blog nochmal von vorne beginnen könntest?

Ich hätte die Bilder von Anfang an größer dargestellt. 

Hier die Seiten,die ich nominiere : ( nunja, so "neu" und "klein"  und  sind die Blogs
 nicht...und dann sind es auch noch nciht mal 11 ;))

Wattgibbet 
Fräulein Anker 
Liebstes von Herzen  
Kleine Schwester  
Seemannsgarn

Meine Fragen :

1) Kannst du dich oft an deine Träume erinnern? Wenn ja, wovon handelte der Letzte?
2)Wo hast du deinen schönsten Urlaub verbracht?
3) Lieber Kartoffel, Nudeln oder Reis?
4) Welchen deiner Blogeinträge magst du persönlich am liebsten? 
5) Hast du ein Lieblingsrezept ala "schnell und einfach" ?
6) Bist du ein Bauchmensch oder ein Kopfmensch?
7) Auf was bist du ein bisschen stolz?
8) Gibt es etwas das du in deinem Leben gern ändern würdest?
9) Gibt es etwas Bestimmtes, dass du meistens zu einem Grillabend mitbringst?
10) Welchen Beruf würdest du gern mal nur für eine Woche ausüben?
11)  Dein Lieblingsbuchstabe? 

Eure Julika

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Wallpaper: Oktober

Hier der selbstgemalte, kostenlose Desktophintergrund für Oktober.
Wie immer: Linksklick,dann Rechtsklick und auf "als Desktophintergrund festlegen".
Ich überlege jedes mal ob ich auf das Wallpaper auch ein Kalenderblatt mit den Wochentagen und Daten draufmachen soll..

Wallpaper Oktober

Sonntag, 28. September 2014

Lange Nacht des Selbermachens Hamburg "Glamouros Halloween"





Gestern war ich auf der Langen Nacht des Selbermachens von Dawanda in Hamburg. Ich hatte mir zusammen mit Anna von Deko hoch drei die Veranstaltung "Glamouros Halloween" ausgesucht. Und das,obwohl ich überhaupt kein Halloweenfan bin!
Grandios organisiert wurde der Abend von den Damen von Decorize. Sie hatten jeden der 4 Basteltische und die dazugehörigen Anleitungen liebevoll vorbereitet und alles dekoriert.
So kam es dann aber, dass ich mir bei allen Bastelprojekten,die an dem Abend vorgeschlagen wurden eher die nicht so typischen Halloweenfarben heraussuchte. Gold und Glitzer gingen aber dann doch nicht ganz an mir vorüber (zum leisen Entsetzen meines Freundes).
Auch Rebekka und Jenny von Rhein herzt Elbe waren mit dabei und haben fleißig Hübsches hergestellt.
Leider hatte ich  meine liebe Speicherkarte von der guten Kamera zu Hause gelassen, sodass ich an dem Abend nur ein paar Handybilder gemacht habe. 


Hier meine Ergebnisse:

zwei golden angesprühte Zierkürbisse, Glitzerpostkarten und Bronzekonfetti..





...mit Fondant verzierte Kürbiskekse ( unter lieber Anleitung von Claudia von Lovely Bakery )




...und wer hätte es gedacht.. ja,natürlich: Ich habe mal wieder eine Girlande gebastelt.
Man könnte mich schon fast als Girlandenkönigin bezeichnen;)


Simone und Stefanie planen übrigens schon einen zweiten Bastelabend zum Thema Weihnachten. Dieser soll im November stattfinden.Näheres erfahrt ihr bald auf deren Blog.

Eure Julika

Donnerstag, 25. September 2014

Vorstellung: Vivi ist jetzt mit dabei!

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Vivi- Julikas längste Freundin. Wir kennen uns seit 26 Jahren und sind sehr froh, dass wir uns als beste Freundinnen haben. Ihr werdet ab jetzt hier in unregelmäßigen Abständen Gastbeiträge von mir finden .Hauptsächlich über veganes/ vegetarisches Kochen und Backen. Meine Eltern/ Schwiegereltern haben beide einen Nutzgarten und so passiert es häufig, dass ich kreativ werden muss, um die Kiste voller Gurken, den riesigen Kürbis oder die 2 kg saure Birnen schmackhaft zu verwerten. Außerdem sind mir in den letzten Jahren viele gute Rezepte über den Weg gelaufen und in den Sinn gekommen: Jetzt ist es an der Zeit die Welt leckerer zu machen!


Falls ich mit meinen zwei linken Händen mal etwas Schönes oder Praktisches bastel oder nähe, werde ich euch natürlich auch davon wissen lassen. :)

In meiner weiteren Freizeit bin ich gerne in der Natur, mache Sport oder beschäftige mich mit Musik (aktiv: E- Bass, Gesang Geige, Ukulele, Percussion; passiv: Indie, Pop, Rock, Punk, Metal, Hardcore, Klassik....).  Julika und ich spielen nämlich auch zusammen in einer Band.

In Blogs lese ich gerne etwas über DIY, Minimalismus, Wohnen, Kochen/ Backen, Gleichberechtigung, Musik und Klamotten.

Ich freue mich immer über Kommentare oder Ideen zu den Rezepten.
Eure Vivi <3

Rezept: Kürbismilchreis 1x süß und 1x herzhaft

Vivi:

Es ist Herbst! Juhuu! Die Sonne strahlt dieses schöne warme Licht, die Blätter sind bunt und bei Regenwetter und Sturm (hier im Norden gehört der dazu) machen wir es uns mit Tee und Kerzen gemütlich.
Und welches Gemüse gehört zum Herbst wie Zucchini und Tomate zum Sommer? Richtig: Kürbis!
Unser Kühlschrank ist gerade voll davon. Beim letzten Besuch bei den Schwiegereltern haben wir einen Kürbis bekommen, der so groß wie ein Medizinball war!

Rezept: Herzhafter Kürbismilchreis (2- 3 Portionen, vegan)

Letztes Wochenende habe ich Julika besucht und wollte für sie den süßen Milchreis kochen. Ihr Freund und ich hatten aber mehr Lust auf etwas herzhaftes und haben uns dieses Gericht ausgedacht. Zum Nachtisch gab es dann noch eine kleine Portion süßen Kürbismilchreis.

Zutaten:

  • 1 große Schale voller Speisekürbis (Hokkaido oder normaler Kürbis), ohne Schale und in Stückchen
  • ca. 5 EL Milchreis
  • 3 Stangen Lauchzwiebeln
  • ½ Gurke
  • ca. 8 Stückchen getrocknete Tomaten (in Öl oder mit heißem Wasser aufgeweicht)
  • Gewürze: getrocknete Kräuter, Curry, Salz, ...
Den Milchreis auswaschen, etwas abtropfen lassen und mit dem Kürbis in einen Topf geben. Den Topf bis zu Hälfte der Kürbis- Milchreis- Masse mit Wasser füllen. Auf dem Herd einmal aufkochen lassen und dann auf kleinster Stufe weiterköcheln lassen für ca. 30 Min. und gelegentlich umrühren.  Wenn die Kürbisstückchen weich sind und der Milchreis aufgequollen einfach den Kürbis mit einer Gabel/ einem Löffel zerdrücken.

 Während der Milchreis kocht, das frische Gemüse und die getrockneten Tomaten kleinschneiden. Dann alles miteinander vermischen und würzen. Auf dem Bild ist getrockneter Majoran abgebildet. Thymian oder eine italienische Kräutermischung schmeckt aber auch super. Ihr könnt das Gericht warm, lauwarm oder kalt essen. Mit Weißwein ist es ein sehr leckeres und schnelles Abendessen. 


PS: Wenn euer Kürbismilchreis etwas heller ist und eine gröbere Konsistenz hat, ist es genau richtig. Auf den Fotos ist der Kürbis nämlich leicht verkocht. Ups! 


Hier nun das zweite Kürbisrezept. Es ist von meiner Schwiegermama und ich glaube, es kommt aus Russland.

Rezept: Süßer Kürbismilchreis (vegetarisch/vegan)


Das Rezept ergibt ungefähr einen randvollen kleinen Topf (deswegen bitte in einem größeren Topf kochen). Wieviele Portionen das sind, kommt auf die Portionsgröße an :) Als Nachtisch ist es sehr sättigend aber auch sehr lecker. Als warmes Frühstück an einem kalten Herbstmorgen ist es der absolute Hit.

Zutaten: 

  • 1 große Schale voller Speisekürbis (Hokkaido oder normaler Kürbis), ohne Schale und in Stückchen
  • ca. 5 EL Milchreis
  • Süße (Zucker, Honig, Agavendicksaft, Stevia...was ihr mögt)
und falls Ihr möchtet auch: 
  • ½ Tasse Milch (Kuh, Soja, Reis, Hafer...)
  • 1 Stück Margarine oder Butter (z.B. Alsan)
  • Gewürze: Zimt, Koriander, Anis
  • gehackte Mandeln



Den Milchreis auswaschen, etwas abtropfen lassen und mit dem Kürbis in einen Topf geben (siehe Bild).

Den Topf bis zu Hälfte der Kürbis- Milchreis- Masse mit Wasser füllen. Auf dem Herd einmal aufkochen lassen und dann auf kleinster Stufe weiterköcheln lassen für ca. 30 Min. und gelegentlich umrühren.  Wenn die Kürbisstückchen weich sind und der Milchreis aufgequollen einfach den Kürbis mit einer Gabel/ einem Löffel zerdrücken. Zucker zugeben und evtl. auch Milch und Butter (dann wird’s cremiger). Wenn ihr mögt, könnt ihr den Milchreis noch mit Koriander, Zimt und Anis würzen (je ½ Teelöffel z. B.) oder einfach mit Zimt und Zucker bestreuen. Auf dem Foto habe ich den Milchreis noch mit gehackten Mandeln bestreut. Mmmh!


Eure Vivi

Montag, 22. September 2014

Aufmöbelkurs in Stukenbrocks Wohnwerkstatt

Am Samstag durfte ich mit fünf anderen Bloggerinnen aus Hamburg einen ganz großartigen Aufmöbel-Workshop mitmachen! Marion Stukenbrock hatte uns zu sich in ihre Wohnwerkstatt in der nähe von Hamburg eingeladen um mit ihr und ihrem Mann Möbelstücke nach unseren Wünschen aufzupeppen.

Um 10 Uhr ging es los. Wir wurden mit einer guten Tasse Kaffee begrüßt, sodass wir uns frisch ans Werk machen konnten. Ich brachte einen kleinen, alten Nachttisch mit einem hässlichen Wasserfleck mit, den ich vor einigen Jahren vom Sperrmüll meines Nachbarn gerettet hatte.


 Zunächst besprachen wir mit Marion unsere Vorstellungen. Sie gibt einem zum einen gute Tipps und erklärt wie man sein Vorhaben umsetzen kann, zum  anderen lässt sie einem aber auch ganz freie Hand. Das fand ich sehr angenehm.
 

 Nach dem Abschrauben der Vorderklappe half mir Ralf ein Loch (für die lästigen Router- und Telefonkabel) in die Rückwand zu bohren...
...weiter ging es mit dem Abschmirgeln...


 ...zwischendurch kurz Manfred streicheln,der es sich schon in meiner Schublade bequem gemacht hatte. Ausserdem kochte Marion uns ein leckeres Mittagessen und Nina hatte einen grandiosen New York Cheesecake für uns gebacken...

Nach der großen und kleinen Stärkung half mir Marion ein schönes Blaugrau anzumischen.
Wusstet ihr, dass in ein ordentliches Blaugrau immer ein dicker Schuss braun gehört?
   ..das Schränkchen wurde dann mit Dispersionsfarbe von mir angemalt, nochmal abgeschmirgelt und erneut gemalt. Im letzten Schritt kam dann noch ein besonderer Wachs zum Einsatz.


 Hier seht ihr die wunderbaren Stücke, die die anderen lieben Damen gezaubert haben:
Vivienne von Piepmatzblog (kleiner Hocker in Shabbyschick)
 Nina von Hedinäht (kleinerer Tisch mit türkisen Füßen)
 Claudia von Reetselig (grauer und weißer Stuhl, mit neu bezogenen Sitzkissen)
 Susanne von Lieschen heiratet (weißer, großer Esstisch)
 Anja von Das Tuten der Schiffe (Weinregal mit tapezierter Rückwand)
Mir hat der Tag in Stukenbrocks Wohnwerkstatt wirklich total Spaß gemacht. Es war schön ,Entscheidungen nicht allein fällen zu müssen,Ideen auszutauschen und Neues dazuzulernen. Ich habe auf jeden Fall eine dicke Portion Inspiration mitgenommen. Vielleicht habt ihr ja jetzt auch Lust bekommen? Die Farben und die Wachse kann man übrigens auch in Hamburg, in dem süßen Laden  Herzberg in Ottensen erstehen. Die Termine zu den Wochenendkursen findet ihr hier : Kurstermine Stukenbrocks Wohnwerkstatt



Tadaaa!

Freitag, 19. September 2014

Anleitung: kleine Tasche mit Schleife nähen


Ich habe seit Langem mal wieder ein Täschchen für mich persönlich genäht. Sonst verschenke ich die meistens an Freunde und Familie. Ich wollte eine kleine Tasche mit einer dicken Schleife. Eine Anleitung habe ich dafür (auf englisch) auf Elm Street Life
gefunden und dann etwas abgeändert.Ich hoffe euch gefällt meine Nähanleitung für das Täschchen / für die Bowie Clutch!




Nähanleitung: kleine Tasche mit Schleife

Wir brauchen:
  • Stoff für die Schleife, insgesamt mindestens 30cm x 40cm ( hier: rosa)
  • Außenstoff, insgesamt mindestens 50cm mal 65cm (hier tyrkis)
  • Innenstoff, insgesamt mindestens 45cm x 65cm ( hier weiß)
  • für die einzelnen Zuschnittgrößen in der Anleitung schauen
  • Vlies, mindestens 45cm x 65cm
  • Reißverschluss, mindestens 30cm
  • Stoffschere
  • evtl. Schneiderkreide
  • evtl. Stecknadeln
  • eine Perle mit Loch
  • Nähmaschine
  • Garn
  • alle Stoffe am besten vorher bügeln und waschen 
  • R = rechte Stoffseite= schöne Seite
  • L = linke Stoffseite= blasse Seite


 1. Schritt) Ring für die Schleife
  • rosa Schleifenstoff auf 5cm x 12cm zuschneiden
  • die beiden Außenkanten nach innen zur Mitte falten und bügeln
  •  den Stoff doppelt legen, sodass die offenen Stoffenden nach oben/außen schauen
  • circa 4 cm von der Faltkante entfernt absteppen

  •  Rest abschneiden






      •  ...und umstülpen..
      • der Ring ist fertig




      2. Schritt) Schleife
      • 2 mal rosanen Schleifenstoff zuschneiden ( 13cm x 34cm)
       die zwei Stoffe rechts auf rechts zusammenlegen...
      •  und an den langen Seiten jeweils Füßchenbreit absteppen, sodass eine Röhre entsteht..

      •  ..die dann auf rechts gedreht wird
      • die Röhre in 3 bis 4 Falten legen und den Schleifenring darüberstülpen

      • die Schleife ist fertig :)








      3. Schritt ) Taschenstoff zuschneiden
      • 2 mal den weißen Innenstoff ( 32cm x 22cm) zuschneiden
      • 2 mal den tyrkisen Außenstoff ( 32cm x 22cm) zuschneiden
      • bei dünnen Stoffen sollte man zusatzlich dickes oder dünnes Vlies einarbeiten ( jeweils auf die Linken Seiten der beiden Außenstoffe aufbügeln)

       4. Schritt)Innentasche
      • auf die rechte Innenstoffseite (weiß) wird der Reißverscchluss bündig und nach obenschauend auf die lange Seite des Stoffs aufgelegt

      • oberhalb der Reißverschlusszähnchen entlangnähen
       
      • nun das Gleiche nochmal mit dem zweiten Stück Innenstoff..

      • ..so sollte es dann ausgebreitet aussehen
      4a. Schritt ) Reißverschlussenden verschönern (optional)
      • wer möchte kann nun noch die Enden seiner Reißverschlüsse mit  jeweils einem Stück vom Außenstoff ( tyrkis) belegen, (linke Stoffseite schaut nach oben) 
      • festnähen und dann nach Außen klappen












      5. Schritt) Schleife befestigen
      • Schleife auf die rechte Seite des Außenstoffs (tyrkis) legen und sehr nah am Rand des Außenstoffs absteppen, Schleife sollte etwas über den Rand hängen


      6. Schritt) Außentasche nähen
      • Reißverschluss mit Innenstoffstücken ausgebreitet (wie oben) hinlegen 
      • rechte Stoffseite des Außenstoffes (tyrkis) schaut den Reißverschluss an
      •   nah an den Reißverchlusszähnchen entlangsteppen
        •  zweite Außenstoffseite auf gleiche Weise an den Reißverschluss nähen ( rechte Stoffseite schaut auf Reißverschluss-  oberseite)
      •  optional: wer möchte kann den Außenstoff von der rechten Seite aus nochmal am Reißverschlus absteppen,sodass der Stoff den Reißverschluss etwas verdeckt
      •  so sollte das gute Stück jetzt aussehen..



        •  so jetzt werden die Außenstoffe zusammengenäht:
        • Außenstoff rechts auf rechts legen und in gewünschter Form an allen drei Seiten absteppen
        • danach sollte es so aussehen


         7. Schritt) Innentasche zusammennähen
        • Innenstoffe nun rechts auf rechts zusammenlegen  und an zwei Seiten zusammennähen,sodass ein Lücke entsteht durch die ihr die Tasche gleich wenden könnt
        • die Innentasche sollte ein wenig kleiner werden als die Außentasche
        • damit sich die Innentasche gut in die Außentasche legt, kann man noch kleine Einschnitte mit der Schere an den Rändern setzen

         8. Schritt) Fertigstellung
        • juhu! ihr dürft die Tasche wenden!
        • die Wendelücke wird verschossen indem ihr die offenen Stoffenden  nach innen stülpt und dann nah am Rand
          absteppt
        • Fertig!
        • Freue mich über eure Kommentare!
        • Fragt gern,wenn etwas unklar ist :)





        Das könnte euch vielleicht auch interessieren:

        Anleitung: Fahrradsattelbezug nähen 
        Anleitung: Handytasche nähen
        Anleitung: Nähutensilo nähen
        Anleitung: Beanie Mütze nähen