Dienstag, 5. August 2014

Anleitung: Fischgrätenmuster oder Herringbonemuster stricken

Ich habe ein neues Lieblingsstrickmuster. Es wird Fischgräte/ Fischgrätenmuster oder auch Herringbone genannt. Es sieht ein bisschen aus wie gewebt, das mag ich besondern daran. Falls ihr es auch gern stricken wollt, könnt ihr mein ALLERERSTES Strickvideo angucken. Obwohl ich bereits im zarten Alter von 6 Jahren eine Riesenkamera im Auftrag meines großen Bruders (der den Hauptdarsteller in all den von mir gedrehten Actionfilmen,Detektivkrimis,Werbungen und Musikvideos spielte) bedienen durfte, bin ich heute mit 28 noch nicht in der Lage eine Kamera beim Stricken ordentlich scharf zu stellen:)
Julika, hast du auf play gedrückt? Ja, hab ich!


Anleitung Fischgrätenmuster strickenAnleitung Fischgrätenmuster Herringbonemuster stricken

Achtung, für das Video gilt: "zwei Maschen rechts zusammenstricken" heißt eigentlich "zwei Maschen rechts verschränkt zusammenstricken". Ich sage es also falsch, stricke aber richtig ;)

Anleitung zum Stricken des Fischgrätenmusters:

"rechte Reihe":  
die ersten zwei Maschen rechts stricken
dann jeweils zwei Maschen rechts verschränkt zusammenstricken (hinten, von rechts einstechen) 
und nur eine der beiden Maschen von der Nadel nehmen
diesen Arbeitschritt ( zwei rechts verschränkt zusammenstricken) wiederholen bis zur Vorletzten Masche
vorletzte Masche der Nadel rechts stricken,Faden nach vorn legen, letzte Masche nicht stricken, nur auflegen

dann:
"linke Reihe": 
erste Masche rechts stricken ,zweite Masche linksstricken, 
dann  jweils zwei Maschen links zusammenstricken und nur die vordere Masche von der Nadel nehmen, weitermachen bis zur vorletzten Masche,
vorletzte Masche der Nadel links stricken, Faden nach vorn legen, letzte Masche nicht stricken, nur auflegen

nun wieder die "rechte Reihe" ,dann "linke Reihe" ..immer im Wechsel..

Kommentare :

  1. Geniales Muster. Und jetzt kann ich's auch. Herzlichen Dank!
    LG vonKarin

    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Muster und vielen Dank für die tolle Anleitung. Wie kann ich denn bei diesem Muster Zu- bzw. Abnahmen arbeiten? Geht das überhaupt???
    LG Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Muster, aber ich komm grad etwas durcheinander! Kann es sein, dass Sie die rechten Maschen rechts verschränkt stricken? Sie stechen ja von rechts ein und nicht wie sonst üblich bei rechten Maschen von links! Ich kann mich auch irren! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vonny,
      Sie/ Du hast Recht! Es müssen tatsächlich rechts verschränkte Maschen gestrickt werden und nicht rechte Maschen. Bir war ehrlich gesagt der Unterschied in der Bezeichnung nie bewusst. Ich habe jetzt kurz ausprobiert ob man meine Anleitung auch mit "echten" rechten Maschen stricken kann, aber dann wirkt das Muster ganz anders.
      Rechts verschränkt ist also richtig.
      Ich werde sobald wie möglich die Anleitung überarbeiten udn das Video erneuern.
      Ganz leiben Dank für den Hinweis!!
      Julika

      Löschen
    2. Liebe Jurinde,
      es hätte ja durchaus auch sein können, dass ich falsch liege ;-) Ich freue mich auf jeden Fall über die Info und ein Kompliment für die tolle Seite ! :D
      Liebe Grüße Vonny

      Löschen
  4. Hallo ... schöne Anleitung und schönes Muster. Eine Frage habe ich dazu allerdings - wie um himmels willen kann man mit 20er Nadeln stricken? Gibt es da einen Trick? Ich stelle mich dabei leider ziemlich blöd an. Aber so viel lockerer, dass ich da gut einstechen kann, kann ich doch nicht stricken? dann sind die Maschen ja viel dicker als die Stricknadeln und schlackern da? Aber wenn sie praktisch "Nadeldicke" haben, kann ich nicht mehr einstechen bzw. bekomme immer nur die Spitze der anderen Nadel in die Masche.

    Gibt es bei diesen riesigen Nadeln vielleicht einen Trick (mit normalen Nadeln kann ich das übrigens :))

    Danke & Grüße
    Y

    AntwortenLöschen
  5. ich benutze immer meine Fingerspitze zur Hilfe . Sobald die Masche auf der Nadelspitze ist stülpe ich sie drüber. Wie ist denn deine Wollstärke? Ihc hatte mit 10er Wolle gestrickt,das ging wunderbar. Man muss wirklcih schön locker stricken,das ist bei diesem Muster optimal

    AntwortenLöschen
  6. hmpf ... ich habe die Bravo BIG ... die wollte ich dafür eigentlich nehmen. Aber wie gesagt, so locker kann ich gar nicht stricken, dass meine Nadel dann noch in die Masche passt. Habe so eine Nadel hier http://www.amazon.de/gp/product/B00FEISWG2?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o02_s00

    kannst du mal ein Video mit 20er Nadel einstellen? Dein Video vom Herringbone-Muster an sich kann ich leider auch nicht sehen. Aber ich glaube, du strickst da auch mit dünneren Nadeln? Ich würde wirklich gerne mal sehen, wie das jemand macht ... vielleicht stelle ich mich nur total doof an?

    aber so wie es jetzt ist - hat das bei mir nichts mit Stricken zu tun sondern ist wirklich ein gewaltsamer Kampf. Da kann ich das gleich lassen mit der Decke. So langwierig wie das dann ist, bekomme ich die sicher nicht fertig :(

    Danke & Grüße
    Y.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Y. ,
      habe ein neues Video mit 20er Nadeln im Post bei der Decke reingestellt. Hoffe,du kannst dieses Video öffnen! Vlt musst du dafür Java oder sowas updaten. Ich kann alle Videos anklicken und ansehen hier auf der Seite.
      Hoffe,es hilft dir!
      Frohe Weihnachten :)
      Julika

      Löschen
  7. Ich stricke solch eine Decke, nur leider sieht mein Rand an beiden Seiten merkwürdig ausgeleiert aus. Mag das Muster aber sehr. Die letzten und ersten Maschen pro Reihe bräuchte ich bitte nochmals erklärt. Danke sagt Anna.

    AntwortenLöschen
  8. Ich möchte mir gerne einen Loop stricken.
    Kann ich das Muster auch mit einer Rundstricknadel stricken, bzw. wie stricke ich eine linke Seite?

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu Rosi,
      habe diese zwei Anleitungen für Loops/Mützen mit Rundstricknadeln gefunden. Vlt. helfen sie dir:
      https://www.purlsoho.com/create/2011/01/05/whits-knits-big-herringbone-cowl/
      http://www.garnstudio.com/pattern.php?id=6781&cid=9#pattern_content

      wähle am besten eine im Verhältnis zur Wolle zu große Nadelstärke...sonst hast du am Ende einen Stehkragen ;)) das passsiert wirklcih leicht..

      Löschen
    2. Zusatz:
      in der 1. Runde strickst Du immer 2 Maschen rechts verschränkt zusammen und lässt die erste davon von der Nadel, wie im Video. Die letzte Masche der Runde strickst Du rechts verschränkt mit der 1. Masche der nächsten Runde zusammen und lässt die letzte Masche der Runde von der Nadel.
      Jetzt beginnt Runde 2: Du strickts nun immer 2 Maschen rechts (nicht verschränkt!) zusammen und lässt wieder die 1. Masche von der Nadel gleiten. Auch hier wieder am Ende der Runde die letzte Masche mit der 1. Masche zusammen stricken.
      den Tip hab ich auf nadelspiel.com gefunden

      Löschen